Über uns


 

Zeetze, Dorfstrasse 19

Im Herbst 2003 haben wir -2 Erwachsene, 1 Hund und drei nestflüchtige Kinder- die zwar gepflegte, aber landwirtschaftlich schon länger nicht mehr genutzte Hofstelle in Zeetze (Amt Neuhaus) übernommen. Wir suchten ein Haus mit viel Platz in einer ruhigen und nicht so dicht besiedelten Gegend.

 Dieser Hof war „Liebe auf den ersten Blick“. Ein gut erhaltenes Gebäude mit vielen Ausbaumöglichkeiten, eine Landschaft, wie sie reizvoller kaum sein kann und Landleben pur. Außerdem viele leere Ställe, und damit nahm das Schicksal seinen Lauf.

 

alt

 Zuerst zogen 8 Hühner in den großen Stall, 

 

 

 im Frühjahr folgten die ersten Bienenvölker

alt

 

 

Zu Pfingsten zogen wir das große Los bei einer Veranstaltung in Redefin und waren plötzlich stolze Besitzer eines Shetland-Ponies.

alt    

Gabi mit "Mulle" 

-Da ein Pony alleine sich ja einsam fühlt, kam gleich ein zweites mit nach Hause.-

 

Kurze Zeit später befanden gute Freunde, dass zu einem richtigen Hof auch Schafe gehören und überraschten uns mit einem Heidschnuckenpaar. 

alt

Thomas mit "Lümmel"und "Lotte"

  - Zugegeben, im Anfang waren mir die beiden Tierchen mit ihren prächtigen Kruken gar nicht so geheuer, aber schon bald lernte ich sie als liebenswerte und gewitzte Geschöpfe kennen, denen kein Umweg zu weit und kein Zaun zu dicht war, um an das von ihnen bevorzugte Futter zu heranzukommen.

Damit war dann auch für mich die Frage nach einer Berufstätigkeit nach dem Umzug geklärt. Der kleine Zoo musste sowieso unterhalten und betreut werden, also konnten auch noch ein paar Tiere dazukommen.

Mittlerweile besteht unsere kleine Herde aus einem prächtigen Bock (der regelmäßig ausgetauscht wird), 30 Mutterschafen und 14 „Zutretern“ (weibliche Lämmer vom letzten Jahr).

Rat und Hilfe bei der Aufzucht der Tiere fand ich beim Haus-Tierarzt und beim Verband der Lüneburger Heidschnuckenzüchter in Form von diversen Kursen zur Schafhaltung.

Die Tiere werden auch über den  „Herdengesundheitsdienst“ des Verbandes zweimal im Jahr von einem Verbandstierarzt auf mögliche Krankheiten oder Auffälligkeiten untersucht. Mehr über Heidschnucken finden Sie unter dem Menüpunkt "Heidschnucken", Informationen zu unseren Erzeugnissen erhalten Sie unter "Erzeugnisse".

Für Wünsche, Anregungen, Lob und auch Kritik sind wir immer offen und dankbar. Sie erreichen uns unter:

post(at)schnuckenhof-esser.de

Terminabsprachen und Vorbestellungen gerne unter 0170 81 21 301.